Mittwoch, 3. Dezember 2014

Ein Zahnarztbesuch

kann Folgen haben.
Manche sind sehr unangenehmer Art, oft auch schmerzlich für Gebiss und Geldbeutel.
In meinem Fall kamen so einige Sitzungen zusammen und ich hielt den langwierigen Prozess tapfer durch.
Dabei half mir ein Bild, das den Kalender meines Zahnarztes schmückte
Ich träumte mich hinweg und blendete nach Möglichkeit das aktuelle Geschehen aus.

Als die Behandlung zu einem Ende kam, endete auch der Monat und ein neues Bild schmückte mein Blickfeld.
Als ich mich verabschiedete und mich für die Monatsansicht bedankte, gab es die Kalenderseite zum Abschied als Geschenk.



Inzwischen habe ich mich auf der Seite von Quint Buchholz umgesehen, bereits einige seiner Bücher erworben und lass mich ganz schmerzfrei von ihnen verzaubern 

Kommentare:

  1. Carsten mag diese Zeichnungen auch sehr, wir haben einige Bücher. Buchholz hat mehrere Bücher von Elke Heidenreich illustriert - träumerwunderbar!

    AntwortenLöschen
  2. Schon erstaunlich, wie man zu seinen Lieblingsbüchern kommt! ;-)

    Ich mag seine poetischen Bilderbücher auch sehr!!!
    Gute Wünsche und liebe Grüsse zu dir,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. dem zahnarzt mehr als den positiven durchbiss zu verdanken ist wirklich interessant, ich bekam nur einen gutschein für zahnpasta ;).
    moin gabriela,
    den namen buchholz hab ich bereits notiert, der buchladen liegt auf dem weg zur bank und krankenkasse.
    alles gute für dich und dem esszimmer!

    AntwortenLöschen
  4. Diese Bilder waren für uns Deutschlehrer ein "gefundenes Fressen", Erzählanlässe der besonderen Art, verknüpfbar mit dem Thema Bildbetrachtung...
    Dir heilsame Grüße, liebe Gabriela!

    AntwortenLöschen