Dienstag, 12. Juni 2012

Dienstfrei

am Dienstag bedeutet viel Dienst am Freitag, so jonglieren wir uns durch ein volles Wochenprogramm, das wenig Zeit lässt, um die kleinen Alltäglichkeiten ins Bloglicht zu rücken. Saisonarbeiter müssen genau dann wirbeln, wenn andere urlauben und freie Wochenende gibts erst wieder zu Winters Zeiten. Ich bitte alle um Geduld, die auf Einlösung von Mailschulden warten : gewährt mir Kredit wegen aktueller Überlastung, ich vergesse euch nicht!



Dabei gäbe es viel zu berichten von eben jenen Urlaubern und ihren Geschichten.
Zum Beispiel von der Glückseligkeit, die eine ehrliche Radfahrerin heraufbeschwor.
Sie fand am Abstellplatz das Armband, welches ein weiblicher Gast dort verloren hatte und gab es bei uns in der Schänke ab. Als die mittägliche Besucherin als Sucherin gegen Abend wiederkehrte, war ihre Freude unbeschreiblich. Abgesehen vom nicht unbeträchtlichen materiellen Wert, war es der ideelle, der einen Verlust so schlimm hätte werden lassen.
So gab es ein Prost auf die ehrliche Finderin, ein Hoch auf die Menschen, deren moralisches Gewissen noch intakt ist und wir freuten uns gemeinsam über das Glück ( sie ) zu finden.



Die Aktivitäten in und um die Mühle sind zahlreich und vielfältig und immer wenn ich darüber schreiben möchte, haben sie sich schon wieder in Rauch aufgelöst, denn ob z.B. Dorffest oder offene Gärten, sie haben eines gemeinsam: ihr Ereignisreichtum macht ( uns ) müde.


Doch es geht ja darum, dass unsere Gäste dieses Kaleidoskop an Angeboten nutzen und wir freuen uns, wenn sie es genießen können, das Leben ist bunt hier vor der Tür :-)



Kommentare:

  1. Da zeigst Du wieder ein paar wunderschöne Fotos liebe Gabriela. Das Netz voller Regen ist genial, und ich liebe Mohnblumen. Klasse!
    Herzlichen Dank für Deinen lb.Eintrag in mein GB.Mir gehts so wie Dir,ich bin bei Dir auch eine Kaumkommentiererin, dafür aber eine Immerguckerin und das eigentlich schon sooooo lange. Schön, dass wir uns auf diesem Wege begegnet sind.
    Lieben Gruß und dass Du ein bisserl Zeit für Dich findest,
    Thea

    AntwortenLöschen
  2. Mir scheint, Ihr habt sehr gut zu tun ... und ich hoffe, dass das der einzige Grund für die Ruhe hier ist?!

    Herzliche Grüße, Edith

    AntwortenLöschen