Dienstag, 7. Mai 2013

Die Lösung

des Rätsels, an dem sich zumindest eine Ratefüchsin beteiligte, hat eine * Tagzuvorgeschichte*
Denn es sollte ja der Feuerplatz mit Grill eingeweiht werden, zum Dank für die nachbarschaftliche Hilfe beim Sandkastenbau
Da ließ uns ein wohlbekanntes Fauchen aufhorchen, das ungewohnt nah an unsere Ohren drang.
Und siehe da: 


Über uns schwebte ein Ballon fast zum Greifen nah
Bis allerdings die Kamera startklar war,


entschwebte er mit seiner Besatzung bereits unter eifrigem Zuwinken 
von oben nach unten und vice - versa


Wir wünschten: Gute Fahrt und feierten noch lange im Freundeskreis

Am nächsten Morgen spazierte ich mit Hund am See und sah hinüber zum Internat nach Torgelow


und siehe da: rechts im Geäst
schwebte doch tatsächlich wieder ein Ballon am Himmel


Ein wenig konnte ich seine Fahrt verfolgen


bevor er sich weiter entfernte und über den Bäumen verschwand

Erst daheim wurde mir die Spiegelung so recht bewusst  und ich entschied mich für den kleinen, rätselhaften Ausschnitt zu Beginn.
Es waren sicherlich ideale Bedingungen für solch eine Ballonfahrt und die Welt von oben zu besehen ist hier in der Region der 1000 Seen ein ganz besonderes Ereignis.

Kommentare:

  1. Darauf wäre ich echt nie gekommen - obwohl auch bei uns diese leise fauchenden Himmelsfahrer ab und an vorbeirauschen...

    Danke für die herrlichen Lösungsbilder, liebe Gabriela!
    Und dir viele weitere so wundervolle Tage!
    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte auch keine ahnung, was es sein könnte.
    was mich irritiert hatte war die tatsache, dass es sich erst im ast verfängt und dann schwimmt.
    aber nun ist ja alles klar :-)
    saludos desde el sur,
    andrea

    AntwortenLöschen