Mittwoch, 8. Dezember 2010

In Schönheit erstarrt

grüssten die Bäume heute früh die Welt


ummanteln den Mühlenteich, dessen Eishülle sich wieder schloss

 und träumen eisselig vor sich hin, bewacht von der Kirche weisser Pracht

Kommentare:

  1. Welch wunderschöne Landschaftsbilder, fast wie im Wintermärchen ...
    Aber die Schönheit hat auch ihre Schattenseiten. Der Straßenverkehr zum fast zum Erliegen.
    Hier "unten" bei uns klagen wir über richtiges "Schmuddelwetter". Die weiße Pracht der letzten Woche ist getaut, wir beklagen Sauerregen ...
    Einen lieben Gruß in den Winter,
    Anette

    AntwortenLöschen
  2. sieht ja alles schön aus, ist aber viel zu KALT!

    *brrr* sowas ist für mich nur zum Anshen da, nicht zum Rausgehen.

    Tut mir leid, Winter bräuchte für mich bloß 10 Tage zu dauern, das wär noch OK.

    Die anderen Wochen und Monate werden dann zum Frühlling und zum Herbst rangehängt, und zwar bitte an die warmen Zeiten.

    Liebe Grüße aus dem ebenso verfrostenten Nordwesten!
    :-))

    AntwortenLöschen
  3. Diese Fotos m-u-s-s man sich einfach in groß ansehen - traumhaft schön!
    Ich hoffe auf noch ein paar frostige Tage, damit ich auch so etwas Schönes in den Kasten bekomme ;-)

    Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen
  4. Da werden Wintermärchen wahr!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. ein traum in weiss.....

    AntwortenLöschen
  6. Schöne verträumte Winterlandschaft. Bei uns hat der Regen heute den ganzen Schnee zerstört und es hat gestürmt wie verrückt.
    Ich will wieder Schnee.

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ziemlich kalt aus, aber wunderschön. :-)
    Liebe Grüße, Szintilla

    AntwortenLöschen
  8. Alles soweit okay bei Euch, Gabriela???
    Es ist so still hier!

    Liebe Grüße, Edith

    AntwortenLöschen