Dienstag, 1. Februar 2011

Ein T-Tag

voll Trauer, trüb, an den Tod denkend, triste und dennoch.....

vor einem Jahr waren es weiße Blumen, in diesem Jahr kam dieser gelbe Strauß,

wir denken an Sonnenschein und die frohen Momente,

gönnen uns ein Lächeln der Erinnerung und wissen uns nicht alleine mit unserem Verlust.

In unseren Herzen lebt sie weiter.....

Kommentare:

  1. Ich schicke euch liebe Gedanken und habe auch ein Lächeln der Erinnerung auf meinen Lippen...
    Ganz liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Ein Jahr ist es her.
    Ich merke, dass ich emotional sehr beteiligt war und tief betroffen.
    Bin es immer noch.

    Und fühle mit - trotz warmer sonniger Blumengrüße ist in mir Sprachlosigkeit.

    Maria
    aus Salzburg

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab heute an euch gedacht und jetzt für den Abend brennt die Kerze wirklich...

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. ich denke an euch, fühle mit und wünsche euch, dass die schönen erinnerungen euch immer begleiten, denn aus ihnen kommt die kraft für das heute und morgen.
    liebe grüsse aus spanien

    AntwortenLöschen
  5. ... in stillem Gedenken!
    liebgrüß Karin

    AntwortenLöschen
  6. Möge es auch ein Trosttag sein, tränentrocknend und besänftigend.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe sie noch vor meinem inneren Auge...

    Übersetzt von einer amerikanischen Karte:

    Und wenn ich gehe,
    während du noch hier bleiben musst,
    wisse, dass ich weiter lebe,
    schwingend in einem anderen Rhythmus,
    hinter einem Schleier,
    durch den du nicht sehen kannst.
    Du wirst mich nicht sehen können,
    also musst du vertrauen
    Und wenn du mich brauchst
    flüstere nur meinen Namen
    in deinem Herzen
    und ich bin da.

    Möge das spürbar für deine beiden Lieben gelten!
    Ganz herzliche Grüße,
    Tirilli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabriela,
    auch ein paar Tage später - sei innigst und von Herzen umarmt.
    Ganz liebe und berührte Grüße von
    Hermann Josef

    AntwortenLöschen