Montag, 15. November 2010

Eine Woche

konntet ihr euch an den Weiden weiden
Nun kommen sie nochmal - im Original:


Normalerweise bearbeite ich meine Fotos nie, doch die Experimentierfreudigkeit meines Sohnes begeisterte auch mich und so übernahm ich gerne die aquarellige Komposition.

 Ausdrucksstarke Bäume finden sich hier überall und lassen von gnomigen Mitbewohnern fantasieren.





Die betriebsruhende Woche nutze ich recht sportlich, indem ich über bürokratische Hürden hüpfe, den Parcour der behördlichen Hindernisstrecken bewältige und auf dem Amtsschimmel voltigiere, der Kampf gegen die Paragraphenwindmühlen ist auch noch nicht ausgefochten, aber ich habe an Ausdauer gewonnen.

Und auf ein paar Termine möchte ich euch noch aufmerksam machen:
Am 5. 12. ist das Lichterfest hier in Schloen, Details werden noch bekannt gegeben.

Vom 11. auf den 12. 12. planen wir ein literarisches Wochenende mit Lesung etc. - auch dazu bald mehr.

Für Silvester sind wir ausgebucht, wobei es erst an Neujahr so richtig umtriebig werden wird, da sind gleich ganze Wandergruppen unterwegs.

Von Jan kommen *saludos de Ronda* , doch seinen Sonnengrüssen können wir auch angenehme Temperaturen und blauhimmelige Schäfchentupfer entgegensetzen :-)

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Wochenstart und danke für eure lieben Kommentare und Nachfragen !

Kommentare:

  1. Boah, bei Euch ist ja richtig viel in Planung - das finde ich ganz toll und es freut mich :-)

    Eine Lesung in Eurer schönen Gaststube wird bestimmt zu etwas ganz Besonderem - schade, dass ich so weit weg wohne!

    Knorrige, alte Bäume haben meistens etwas Geheimnisvolles an sich.
    Ob ich die Weiden im Original oder bearbeitet besser finde, kann ich gar nicht sagen.
    0:0 unentschieden ;-)

    Alles Liebe und schöne Grüße an Euch beide,
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. oh mei, da ist mir meine Reiterei aber viel lieber!!

    Pass gut auf dich auf, tu dir Gutes!
    Herzliche Huggels von Eveline

    AntwortenLöschen