Donnerstag, 12. August 2010

Kinderarbeit?

Es scheint fast, als müsse sich der junge Gast sein Frühstück erst noch verdienen.


Doch er unterstützte uns ganz freiwillig bei der Gartenmaloche, die sich dann noch über den ganzen Tag hinwegzog. Die Wildwuchsbekämpfung war heftig, doch erfolgreich, auch Petrus half mit beim Angiessen...


Dass es auch spannend sein kann, wenn sich die Pflanze fortbewegt und man entdeckt, dass ein gutgetarntes Tier dahinter steckt, das ist eine nähere Beäugung wert.


Wir konnten unseren jungen Freund jedoch überzeugen, dass die Kröte besser in hiesiger Umgebung bliebe und als weitere Urlaubsbegleitung nicht sehr geeignet sei.


So wurde sie über die Strasse begleitet und dort wieder in passender Umgebung ausgesetzt.
Der inzwischen stark ergrünte Sommertümpel erweist sich als krötenparadiesisches Umfeld.

Kommentare:

  1. Ach soooo - man muss bei Euch arbeiten, wenn man sich einmietet? Gut zu wissen ;-)
    Wobei Gartenarbeit ja durchaus gesund sein soll ...
    Mir scheint, es wird von Tag zu Tag schöner bei Euch :-)

    Ein Schönwetter-Wochenende mit vielen Gästen wünscht Euch
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Und immer schön die Kästen gießen, ja :) Durch euren Garten hätte ich mich ja auch gerne gewühlt, aber irgendwie waren dafür die 6 Tage zu kurz. Aber die Idee war da *g*

    Eine tolle Kröte! Letztes Jahr hatte sich bei mir eine bis ins Wohnzimmer verirrt. Hier: http://www.woermchen.designblog.de/kommentare/der-springende-punkt-....1037/

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen