Samstag, 17. Juli 2010

Die Felder so weit

zu dieser Zeit.
Nun da das Korn abgemäht, bevölkern neue Nachbarn die Äcker in der Umgebung.
Vom Haus aus nahmen wir sie als dunkle Punkte wahr und in der Abenddämmerung wagten wir die Annäherung.

Tajo hätte gerne das Gänsejagdspiel begonnen, aber ich wollte die Erntevögel lieber in ihrem Revier belassen, so hielten wir Abstand und beäugten einander aus sicherer Distanz


Es gab ja so einige neue Wege zu erkunden, nun da die Sicht frei und die Sonne nicht mehr so kraftvoll war.


In Richtung See verabschiedete sie sich nach einem glutvollem Tag der Höchstwerte.

Kommentare:

  1. Hach, schöne Spaziergänge machst du da immer :)

    ("Ein Königreich für ein Pferd" denk ich auf so Feldern manchmal noch, obwohl ich vermutlich gar nicht mehr damit klarkommen würde *g*)

    Viele liebe Guten Morgen - Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. nachlese *g*.
    bei meiner freundin im münsterland waren es nilgänse (sagt sie).

    moin gabriela,
    haben dich die erträglichen werte inzwischen erreicht?
    ansonsten von herzen die besten wünsche!

    AntwortenLöschen
  3. moin nach meckpomm!
    hier sind es im haus herrliche 23.8°, der dorfstorch *ggg* ist allerdings zwei orte weiter bei meiner freundin und hat ein junges, die ganze region ist stolz.
    habt ihr wirklich ein bewohntes storchennest?

    lg von der *kunsttiershow*
    kelly

    AntwortenLöschen
  4. Abgemäht sieht's wieder so aus, als könntet ihr am Donnerstag schon schauen, wer am Sonntag zu Besuch kommt (und ich sag jetzt lieber nix vom Gänsebraten *g*) :D

    Übermütige Griassle von Eveline ;-)

    AntwortenLöschen